Der Handballförderkreis und die Handballabteilung der SG Adenstedt haben am 13.01.2017 im Sportheim ihre Mitgliederversammlungen abgehalten. 

Neben den Berichten der Vorstände standen in diesem Jahr die Neuwahlen der Vorstände auf der Tagesordnung. 

Der Vorsitzende des Handballförderkreises, Thomas Bertram, gab einen Rückblick auf die zurückliegenden Veranstaltungen des Vereins, wie der beliebte Mini-Markt, das Zeltlager für über 40 Handballkinder in den Sommerferien, der Skat- und Knobelabend im November (rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer), die Badelandfahrt mit über 90 Wasserratten nach Weihnachten und das Einsammeln der Tannenbäume.   

Der Mini-Markt wurde im letzten Jahr wieder mit der Spritzenhausparty der Feuerwehr gemeinsam in der Ortsmitte durchgeführt. Die Besucher-Resonanz war trotzdem eher verhalten. Allerdings gab es an dem Wochenende mehrere Parallelveranstaltungen und es war sehr, sehr heiß. Um die Veranstaltungen attraktiver zu machen, ist angedacht, die Griechenmädchen mit ihrem Weinfest einzubinden. Die gemeinsamen Planungen haben begonnen. 

Die Kassenprüfer lobten in ihrem Bericht die vorbildliche Führung der Förderkreiskasse durch den langjährigen Kassenwart Lothar Semmler. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Die Neuwahlen begannen sehr holperig, da der Posten des ersten Vorsitzenden nicht besetzt werden konnte. Bei den übrigen Vorstandsposten lief alles reibungslos. Um den Vereinsvorsitz bei den Aufgaben zu entlasten, wurde die Anzahl der BeisitzerInnen erweitert. Zudem soll die Zeit bis zur nächsten Versammlung für die Nachwahl genutzt werden, um die Aufgaben im Vorstand neu zu strukturieren. Ziel ist es, das Vorsitzamt für die Wiederbesetzung attraktiver zu gestalten.  

Bei der Versammlung für die rund 300 Mitglieder der Handballabteilung berichteten die Vorstandsmitglieder aus dem Jugend- und Seniorenbereich sowie dem Schiedsrichter- und Finanzwesen. Zurzeit ist die Abteilung einschließlich der Jüngsten von "Mein Freund der Ball" mit 10 Jugend-, zwei Damenmannschaften und einem Herren-Team dabei. Im Jugendbereich ist die hohe Anzahl an Mannschaften aber nur möglich geworden, da wieder Spielgemeinschaften mit der HSG Ilsede, dem MTV Groß Lafferde und Lengede/Gadenstedt gegründet werden konnten. Abteilungsleiter Uwe Giesemann dankte den Vereinen hierfür. Diese Kooperation sollen gefestigt und weiter ausgebaut werden. Die 1. Herren hat sich nach dem umfangreichen Umbruch nach dem Ende der letzten Saison zusammengefunden. Durch die Kooperation mit Lafferde konnte mit einer zweiten Damenmannschaft in die neue Saison gestartet werden.

 

Uwe Giesemann dankte in seinem Vortrag auch den ca. 40 ehrenamtlich Tätigen, die in der Abteilung Ämter übernommen haben sowie den Sponsoren und den Eltern, die die Abteilung insbesondere bei den Fahrten zum Training und zu den Spielen unterstützen. Der „Kassenwart“ Florian Lüders konnte berichten, dass das diesjährige Budget der Abteilung eingehalten wird. Er wies auf die hohen Schiedsrichtergebühren hin, die mit jährlich rund 3.000 Euro die Hälfte des Budgets der Handballabteilung aufzehren und den finanziellen Spielraum stark einschränken.

Im Schiedsrichterbereich geht der Vorstand davon aus, dass die je Gespann vom Verband festgesetzten 8 Pflichteinsätze auch erfüllt werden können. Gleichwohl sind in diesem Bereich und auch im Hinblick auf Trainer- und Betreueraufgaben sowie die Besetzung der Kampfgerichte weitere Initiativen erforderlich, um alle erforderlichen Posten auch in der Saison 2017/2018 besetzen zu können. 

Für ihren besonderen Einsatz für die Handballabteilung wurden Jessica Schulze und Sascha Giese zur Handballerin und zum Handballer des Jahres 2017 gekürt. Die beiden haben sich neben Ihrem Einsatz in ihren Mannschaften auch als Trainerin, Betreuer im Zeltlager, als Schiedsrichterin oder bei der Organisation des Skat- und Knobelabends engagiert. Eine Sonderehrung gab es für Katrin Bugdoll, die auf ihrem Vorstandposten mit zahlreichen Neuerungen insbesondere im "IT-Bereich" stark gefordert war und alles mit Bravour gemeistert hat. Zum Abschluss der Versammlungen gab es ein gemeinsames Essen mit dem traditionellen „Vernichten der alten rostigen Wurstdosen“.

 

Handballer des Jahres 2017: Sascha Giese

 

Handballerin des Jahres 2017: Jessica Schulze

 

Der neue "alte" Vorstand (es fehlen Katrin Bugdoll und Stefan Kurtz)