Erster Sieg im dritten Spiel

Nach zwei Unentschieden hat unsere 1. Damen heute gegen PSG 04 Peine ihren ersten Saisonsieg eingefahren.

Dabei waren die Vorzeichen für dieses Spiel denkbar schlecht. Urlaubsbedingt hatten 8 Spielerinnen ihre Teilnahme vorher absagen müssen. Und so mussten wir die fehlenden Kräfte aus unserer 2. Mannschaft ersetzen. Da die 2. aber direkt vor uns spielen musste, bedeutete das eine Doppelbelastung für die aushelfenden Spielerinnen. Sogar unsere Torfrau mussten wir in der zweiten Hälfte durch eine Feldspielerin ersetzen.

Zu Beginn war das Spiel noch recht ausgeglichen. Bis zum 3:3 konnte sich keine Mannschaft absetzen. Erst dann konnten wir uns auf 7:4 absetzen. Leider gelang es uns in dieser Phase des Spiels nicht, den Vorsprung zu halten oder sogar auszubauen. Und so konnte unser Gegner zur Halbzeit auf 14:14 ausgleichen.

In der zweiten Hälfte kamen wir zuerst nicht in Schwung und mussten sogar einen 16:17 bzw. 17:18 Rückstand hinnehmen. Nachdem wir unsere Abwehr offensiver ausrichteten, gelangen uns aber ein paar einfach Ballgewinne und wir zogen auf 22:18 davon. Zwar kamen unsere Gegnerinnen noch einmal auf 2 Tore heran, jedoch hatten wir in dieser Phase immer wieder die passenden Antworten und konnten das Spiel letztlich klar mit 34:27 gewinnen.

Ein riesiges Kompliment an die gesamte Mannschaft, die trotz der schwierigen Umstände eine sehr starke Leistung abgeliefert hat.

Es spielten und trafen: Prieske (1. – 30.), Wittenberg (31. – 60.), Zellmann (11/5), Schulze (10/3), Burgdorf (5), Duwe (3), Frühling (2), Pape (1), Giesemann (1), Löfflath (1), Hoffmann, Brecht, Klar