Arbeitssieg gegen Aufsteiger

Bei der HSG Langelsheim/Astfeld gelang unserer 1. Damenmannschaft ein knapper Sieg und somit der vierte in Folge.

Wir hatten damit gerechnet, dass das Spiel gegen den Aufsteiger ein schweres Stück Arbeit werden könnte. Dass wir uns jedoch so schwer tun würden, damit hatten wir nicht gerechnet. In der ersten Hälfte konnte sich kein Team absetzen. Wir gingen zwar mit 2:0 in Führung, mussten dann aber auch einen 4:7 Rückstand aufholen. Dabei fanden wir fast nie wirklich zu unserem Spiel. Vieles blieb an diesem Tag Stückwerk und allzu oft vergaben wir leichtfertig gute Torchancen. Und so ging es mit 10:10 in die Halbzeit.

Wie schon in Hälfte eins hatten wir in der zweiten Halbzeit den besseren Start für uns konnten auf 14:11 erhöhen. Doch auch jetzt gelang es uns nicht, Sicherheit und Ruhe in unser Spiel zu bekommen. Und so konnte die HSG immer wieder verkürzen und etwa 3 Minuten vor dem Ende auf 18:18 ausgleichen. Doch dann gelang es uns, zwei Bälle abzufangen und mit 20:18 in Führung zu gehen. Zwar kam die HSG noch auf 20:19 heran, letztendlich brachten wir den knappen Vorsprung aber ins Ziel.

Insgesamt war das kein gutes Spiel und trotzdem haben wir gewonnen. Solche Spiele muss es auch mal geben. Punkt! Ende!

Es spielten und trafen: Mühlbach, Ohlendorf (Tor), Schulze (8/5), Zellmann (4), Wittenberg (3/1), Pape (3/1), Hampel (2), Keul, Kegelmann, Burgdorf, Frühling