Handball-Damen der SG Adenstedt starten mit neuem Trainer in die Vorbereitung für die Saison 2017/2018

Frank Pfeiffer hat zum 01.04.2017 das Traineramt bei den beiden Damenmannschaften der Adenstedter Handballer übernommen. Der 55-jährige verheiratete Familienvater ist nach seiner aktiven Handballerzeit seit Jahren als Trainer unterwegs. Zuletzt hat er drei Jahre die beiden Damenmannschaften beim FC Viktoria Thiede trainiert und stieg im 2. Jahr mit der 1. Damen in die Regionsoberliga auf. Neben seinen Traineraufgaben unterstützt er den Handballbereich als Schiedsrichter (HRSON), Zeitnehmer/Sekretär für den DHB sowie den HVN und ist ehrenamtlicher Mitarbeiter bei der HRSON als Staffelleiter und Administrator für das nuLiga System. Trotz dieses umfangreichen ehrenamtlichen Engagements findet er noch Zeit für weitere Hobbys wie "Familie“, Musik, Rad fahren, Laufen und Sport allgemein. Beruflich ist Frank als IT-Leiter unterwegs.

Nach der zweimonatigen "Aufwärmphase“ zwischen dem Trainer und den Damenteams, die sich aus Adenstedter und Lafferder Spielerinnen zusammensetzen, ist am 01.06.2017 die Vorbereitung für die neue Saison gestartet. Schwerpunkte und Ziele sind dabei:

  • der physische Bereich mit Kraft, Ausdauer, Stabilität, Koordination und Kondition,
  • handballspezifische Fähigkeiten im Bereich Taktik (Abwehr – Angriff)
  • die Integration der Nachwuchsspielerinnen und möglicher Neuzugänge und
  • natürlich auch viel Spaß und Förderung des Teamgeistes.

Hierzu werden sicherlich auch die geplanten Trainingslager vom 11.08. bis 13.08.2017 in Ilsede/Lafferde sowie vom 01.09. bis 03.09.2017 in Naumburg/Saale beitragen.

Die Saisonziele sind für Frank mit der 1. Damen als Aufsteigerin in die Regionsoberliga eine Platzierung im sicheren Mittelfeld zwischen dem fünften und achten Rang. Mit der 2. Damen visiert er einen Platz im oberen Drittel an, erster bis dritter Platz. 

Der Vorstand der Handball-Abteilung wünscht Trainer und Mannschaften viel Spaß bei der Vorbereitung, einen guten Saisonstart in und einen erfolgreichen Verlauf für Saison 2017/2018.

Frank Pfeiffer