Beide Mannschaften spielten von Beginn an hohes Tempo.

Nach zunächst ausgeglichenem Spiel, passte ab der 20. Minute leider die Zuordnung in unserer Abwehr nicht mehr. Dadurch erspielten sich die Gäste vom BTSV Eintr. Braunschweig einen leichten Vorteil, aber dennoch konnten wir bis zur Halbzeitpause das Spiel offen gestalten. Nach der Pause gelang den Gästen einfach alles. Da die gegnerische Deckung gut verschob, waren für uns leider keine einfachen Tore mehr möglich. Dazu hatten wir noch sehr viel Pech im Abschluss. Entweder trafen wir das Aluminium oder die gegnerische Torfrau parierte hervorragend. Zudem wurde jeder Fehlwurf oder technische Fehler von uns, konsequent bestraft, denn die daraus resultierenden Gegenstöße nutzen die Gäste immer wieder clever aus. Alle Versuche von uns, den Anschluss wieder herzustellen, waren vergebens, der Gegner hatte immer eine passende Antwort parat. Mit etwas mehr Glück und Präzision im Abschluss hätten wir die Begegnung mit Sicherheit offen gestalten können, aber die Braunschweiger erwischten einen optimalen Tag. In jedem Fall war unser Kampf- und Einsatzwille in Ordnung und daher fiel die Niederlage, trotz einer zeitweiligen Überlegenheit der Gäste, schlussendlich ein paar Tore zu hoch aus. Jetzt gilt es diese Niederlage schnell aus den Köpfen der Spielerinnen zu bekommen und weiter positiv nach vorn zu schauen!

Endergebnis 17:27 (Halbzeit 9:13)