VfB Fallersleben - 1. Damen 21:23 (11:10)

Das Spiel in Fallersleben musste die Mannschaft ohne den erkrankten Trainer Frank Pfeiffer absolvieren. Für ihn übernahmen Jessica Schulze und Jochen Pape das Coaching. Die ersten 15 Minuten waren unansehnlich. Individuelle Fehler, Fehlpässe und frei verworfene Torchancen auf beiden Seiten. Dabei erwischte Fallersleben noch den besseren Start und ging 2:0 in Führung. Nach 10 Minuten war es dann Anna, die endlich den ersten Treffer von rechts außen erzielen konnte. Uns gelang einfach nichts und so konnte sich Fallersleben zum 5:1 absetzen. Dann verschoben wir in der Deckung endlich richtig und konnten uns über Tempogegegenstöße auf 4:5 rankämpfen. Kurz vor der Halbzeit zog Fallersleben noch mal mit drei Toren davon, wir gaben aber nicht auf gingen mit einen 10:11 in die Halbzeit. Von dort an kam es zum offen Schlagabtausch, wobei sich kein Team entscheidend absetzen konnte. In der 42 Minute erzielte Lena die erste Führung für uns zum 14:15. Wir ließen jedoch immer einfache Anspiele an den Kreis zu, die im Tor landeten oder mit einem 7 m bestraft wurden. In der 59 Minute gelang es uns dann endlich mit zwei Toren in Führung zu gehen.
Fazit: Wir haben es uns unnötig schwer gemacht, weil wir zu nervös und unkonzentriert spielten. Zudem müssen wir an unserer Chancenauswertung arbeiten

Aufstellung und Tore: Anna Bertram (6), Louisa Wittenberg (5), Anne-Kathrin Hampel, Alicia Hoffmann (1), Laura Bertram (1), Nora Pape (1), Laura Lose (3), Lena Zellmann (4), Jule Kaminski, Annika Keul (1), Nathalie Kegelmann (1), Emelie Teichmann, Nina Mühlbach, Kerstin Ohlendorf