SG Adenstedt II - HSV Vechelde-Wolt. 10:24 (4:10)

Wir hatten eine volle Bank, was diese Saison noch nicht oft vor kam. Obwohl wir im Tor ein neues Gesicht stehen hatten - Elisa Hickmann hat sich aufgrund mangelnder Torfrauen zwischen die Pfosten gestellt und einen sehr guten Job gemacht - haben die Gegnerinnen „nur“ 24 Buden geworfen. Da unsere Chancenverwertung allerdings mal wieder nicht gepasst hat und wir alles andere als das Tor getroffen haben, mussten wir uns am Ende mit 10:24 geschlagen geben. Sehr ärgerlich, schließlich waren wir nicht viel schlechter. Auch unsere 7-Meter haben wir in diesem Spiel besser genutzt: 5/7 haben wir verwandelt. Unser Spiel war zu langsam, zu statisch und die Aggressivität fehlte erneut. In der Halbzeitpause stand es 4:10. Von der Aufholjagd, die wir uns in der Pause vorgenommen haben, war nicht viel zu sehen. Zwischenzeitlich kamen wir zwar nochmal auf 6:11 ran, aber das war es dann leider auch. Die Gegnerinnen nutzten ihre Einläufe von Außen und zogen zum Ende hin immer weiter davon. Schade!

Aufstellung & Tore: Elisa Hickmann (Tor), Hanna Mücke, Elena Brecht, Joann Lose (2), Leonie Wichmann (1), Kristin Schütte, Marie-Kristin Schmitt, Freya Rauls, Laura-Marie Lose (1), Marie-Luise Herbst, Paula Sobotta (4), Luisa Rogowski, Lisa Kretzschmar (2/2)