Spiel 13 der 2. Damen

MTV Braunschweig : SG Adenstedt II (33 : 15; HZ 16 : 8)

Aus dem Hinspiel wussten wir nur zu gut, dass die Gegnerinnen aus Braunschweig einen konterstarken und schnellen Handball spielen. Entsprechend nahmen wir uns für dieses Spiel vor, im Angriff möglichst lange zu spielen und unnötige Ballverluste zu vermeiden sowie in der Abwehr die ballführende Spielerin frühzeitig festzumachen. In den ersten 15 Minuten des Spiel gelang es uns gut, dieses Vorhaben umzusetzen. Doch als die Gegnerinnen ihre Abwehr auf eine 5-1-Abwehr umstellten, schlichen sich in unserem Angriffsspiel mehr und mehr Unachtsamkeiten ein, wodurch die Braunschweigerinnen mit ihrem schnellen Konterspiel bis zur Halbzeit auf 16 : 8 davonziehen konnten. 

Wieder war es die 5-1-Abwehr der Gastgeberinnen, die unseren Spielaufbau auch in der zweiten Halbzeit behinderte und uns zu Fehlpässen zwang. Die Folge war, dass wir erst nach gut 10 Minuten unser erstes Tor in der zweiten Halbzeit geworfen haben, während die Gegnerinnen ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauen konnten. Nichtsdestotrotz gelang es uns in der restlichen Spielzeit immer wieder die Lücken in der Braunschweiger Abwehr für schöne Anspiele und Tore zu nutzen. 

Ein herzliches Dankeschön geht an Anna, die uns wieder einmal bestmöglich gecoacht hat sowie an Louisa und Nora für ihre erneute Unterstützung. 

Aufstellung und Tore: Prieske (Tor), Brecht, Duwe (2), Kanning, Klar (2), Lose (2), Löfflath (2), Mohrholz, Pape (3), Wagner, Wittenberg (3), Wolff (1).