Lea Kohlhase sichert mit einer überragenden Leistung den Sieg

Wieder einmal war unsere starke Abwehrleistung und eine überragend haltende Lea Kohlhase im Tor der Grundstein zum Sieg. Der Beginn war wie immer: ungenaue Abspiele und Fangfehler führten dazu, dass wir erst in der 6. Minute unser erstes Tor erzielen konnten. Bis zum 4:4 verlief das Spiel ausgeglichen. Danach setzten wir uns bis zur Halbzeit auf 4:10 ab. Thiede hatte auch reichlich Torchancen, die aber von Lea immer wieder vereitelt wurden. Nach der Pause haben wir das Tempo erhöht und konnten dadurch auch das ein oder andere Kontertor erzielen. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung war der Sieg (10 : 20) am Ende hoch verdient. Leider wurden uns noch 8 Tore aberkannt, wo der Schiedsrichter mit seiner Entscheidung nicht immer richtig lag. Da der Schiri allein gepfiffen hat, kann man ihm das nicht zum Vorwurf machen. Fazit: wenn wir weiterhin mit einer solch starken Abwehrleistung die Spiele bestreiten, wird es für jeden Gegner schwer uns zu schlagen.

Aufstellung: Kohlhase, Huter (beide Tor), Kaminski, Mohrholz, Duwe (6), Engelbrecht (2), Wichmann, Klimke (1), Spohr (1), J. Lose (4), Wolff (3), Binder (1), Teichmann (2), Brecht