Für die WC 2 war heute gegen die Mädchen von Lafferde nichts zu holen.

Nach wenigen Spielminuten stand bereits fest, dass unsere Mädchen heute gegen Lafferde nicht viel ausrichten können. Die Gäste agierten aus einer sicheren 3:2:1-Abwehr und mit einem effektiven Angriffsspiel. Allerdings machten wir es den Gegnern im Angriff wie in der Abwehr zu leicht- vielleicht war einfach viel zu viel Respekt vor dem Gegner da. Der Halbzeitstand (1:12) und das Endergebnis (2:29) sprechen Bände.
Da gibt es nur eins: Spiel abhaken und es beim nächsten Mal besser machen. Unsere Torschützinnen waren Kyara und Miriam.