WC 2 sieht kein Happy End gegen die Mädels vom TuS Seershausen/Ohof.

Vielleicht lag es an der Größe der Seershausener Mädchen, vielleicht aber auch an den Erkältungen unserer Mädels. Jedenfalls hatten wir eine zu offene Abwehr, einen stehenden Angriff, der nichts zu tun hatte, wie es aussah. Das eindeutige Endergebnis (3:22) sagt alles, ebenso der Halbzeitstand (1:15). Da kann man nur hoffen, dass das Rückrundenspiel besser wird.
Einen großen Dank an unserer Aushelfer Tessa und Finja aus der WD.
Unserer Torschützinnen waren Kyara, Miriam und Shirley.