WD belegt den 4. Platz im Lucky Final Six

Im zweiten Lucky Final mussten wir nach Vorsfelde. Nach der Niederlage gegen die JMSG Zweidorf/Bortfeld/Vechelde/Woltorf wollten die Mädels ihr Können zeigen. Vorsfelde hatte 2 körperlich überlegenere Spielerinnen, weshalb die Führung am Anfang des Öfteren wechselte. Dann gingen wir früher auf die Ballführende raus, sodass die Spielerinnen von Vorsfelde nicht aus zweiter Reihe auf das Tor werfen konnten. Im Angriff wurde durch Kreuzen und Anspiele an den Kreis einfache Tore erzielt. Teilweise spielten die Mädels so schnell, dass Vorsfelde sich noch nicht mal umgedreht hat und der Ball schon im Tor war. Am Ende gewannen wir hochverdient mit 15:21.

 

Im dritten Lucky Final kam der VFL Wolfsburg zu uns. In der Anfangsphase wurde in der Abwehr nicht richtig zugefasst und Wolfsburg kam zu einfachen Toren. Der Angriff hingegen lief gut, sodass es zur Halbzeit 8:6 für uns stand. Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor, früher auf den Ball zu gehen und beim Wackler nicht den Schritt mitzugehen. Die Mädels haben das sehr gut umgesetzt und am Ende mit 18:12 gewonnen.

 

Im vierten Lucky Final mussten wir nach Weyhausen. Dort hieß der Gegner JSG Allertal und war bis dahin ungeschlagener Tabellenführer. Wir waren nur mit einem kleinen Kader besetzt, was die Sache nicht leichter machen sollte. Allertal war sich am Anfang sehr siegessicher, jedoch wollten unsere Mädchen auf keinen Fall verlieren. In der ersten Halbzeit wechselte die Führung stetig hin- und her. Allertals Auswahlspielerin Kim Greiling zeigte ihr ganzes Können. Aber unsere Mädchen gaben nicht auf. In der Abwehr spielte Allertal eine sinkende Manndeckung, was für uns hervorragend war. So kam jeder Ball zu Lotte an den Kreis, die sich nur drehen musste und den Ball im Netz versenkte. Der Halbzeitstand war 16:13 für Allertal. Nach der Halbzeit kamen unsere Mädels nach 5 Toren Rückstand wieder auf ein Unentschieden heran und Allertal wurde nervös. Die Nervosität übertrag sich leider auch auf unsere Mädels. 5 Minuten lang wurde sich eine "Auszeit" unsererseits genommen. Jeder Fehlpass im Angriff wurde durch ein Kontertor bestraft. Am Ende verloren wir 30:23.

Das Spiel war trotz der Niederlage das beste Saisonspiel der Mädels, da wir dem Gegner bis kurz vor Schluss alles abverlangt haben.

Bedanken möchten wir uns auch bei Sara Zenker, die die Mannschaft des Öfteren verstärkt hat und für ihr Alter eine super Leistung gezeigt hat!

Ein besonderes Lob geht auch an unsere Torfrauen Jule und Greta, die gerade in den letzten Spielen ein sehr guter Rückhalt waren.

 

In den nächsten Wochen bereiten wir uns intensiv auf die kommenden 2 Jahre in der C-Jugend vor.