Beim Eulenspiegelcup in Schöppenstedt zeigten die Mädels eine deutliche Steigerung zum Fuhsecup.

Das erste Spiel gewannen wir 5:4 gegen die HSG Müden/Seershausen. Dazu trugen vor allem Sara und Fiona durch ihre Tore und ihre gute Abwehrarbeit bei.
Gegen die HSV Warberg/Lelm machten wir auch ein gutes Spiel. Leider verwandelten wir unsere Torchancen nicht so gut wie im ersten Spiel und mussten uns geschlagen geben.
Beim letzten Spiel war uns von Anfang an bewusst, dass es sehr schwer werden wird. Der SV Oebisfelde war auch den anderen Mannschaften klar überlegen und uns handballerisch weit voraus. Positiv zu vermerken ist, dass unsere Abwehr auch gegen einen deutlich stärkeren Gegner ordentlich zugepackt hat und sich gegenseitig unterstützt wurde.

Insgesamt kann man mit der Leistung in Schöppenstedt zufrieden sein. Die 1:5-Abwehrformation funktioniert schon viel besser, im Angriff brauchen wir jedoch noch viel mehr Selbstvertrauen und mehr Drang zum Tor.

Kader: Lilly von Lützow, Hennie Wedler, Jette Brinsa, Sara Zenker, Fiona Temme, Mascha Grunst, Mia Burgdorf, Mia Siegel, Hedy Brinsa, Hira Höhne

Foto: von hinten links: Lilly von Lützow, Alicia Hoffmann, Hennie Wedler, Jette Brinsa, Sara Zenker, Fiona Temme, Mascha Grunst, Mia Burgdorf
von vorne links: Mia Siegel, Hedy Brinsa, Hira Höhne